Gesundheitsförderung von Kindern (0-4 Jahre)

Protéger les jeunes contre les manipulations de l’industrie et les empêcher de consommer du tabac et de la nicotine.

Weiterlesen

Der Dienst zur Förderung der Gesundheit von Kindern richtet sich an Eltern und ihre Kinder im Alter von 0 bis 4 Jahren.  

Ziel des Dienstes ist es, die harmonische Entwicklung und das Wohlbefinden des Kindes zu fördern.  Ihr Ziel ist ausschließlich präventiv, medizinisch, sozial und erzieherisch. Der völlig kostenlose Dienst ist in vielen Gemeinden im Land verfügbar.

     Beratung für Säuglinge und Kleinkinder


Die Aufgabe der Säuglings- und Kleinkinderkliniken (CNJE) besteht darin, die Gesundheit von Kindern im Alter von 0 bis 4 Jahren zu fördern, zu überwachen und zu erhalten, nicht aber kranke Kinder zu behandeln.

     Zielsetzungen 

  • Eltern willkommen heißen, ihnen zuhören
  • Verstehen, informieren und beraten

     Dienstleistungen 

  • Kinder messen, wiegen und untersuchen
  • Informationen und individuelle Beratung zu Themen wie Prävention, Stillen und Säuglingsernährung, Kinderbetreuung und ganz allgemein zu allen Fragen, die die Gesundheit, die harmonische Entwicklung und das Wohlbefinden des Kindes betreffen.
  • Beratung und soziale Unterstützung durch einen Sozialarbeiter im Bedarfsfall
  • Erklären falls erforderlich, die verschiedenen Verwaltungswege.
 

Sie werden von einer Kinderkrankenschwester oder einer Sozialhygiene-Mitarbeiterin begrüßt und beraten. 
Beratungen für Säuglinge und Kleinkinder (CNJE) sind kostenlos und sind während der Pandemie nur nach Absprache möglich. Einen Termin können sie per Mail (spse@ligue.lu) oder unter der Nummer 22 00 99-88 (INFO-MAMAN) anfragen.

Individuelle Sprechstunden sind ebenfalls per Telekonferenz möglich.
Gemeinden und Adressen des CNJE

to top

  Informationsveranstaltungen "Info-Santé"


Die Info-Santé ermöglichen den Eltern oder anderen Bezugspersonen in Gruppen über ein ausgewähltes Thema zu diskutieren.

Die Informationsveranstaltungen finden statt:

- per Telekonferenz während der Pandemie

- prinzipiell während der Sprechstunden für Säuglinge und Kleinkinder oder abends
- mit einer Gruppe von Eltern oder anderen Bezugspersonen
- nach einem festgelegten und zur Verfügung gestellten Zeitplan
- je nach den Bedürfnissen der Teilnehmer und den Fragen der öffentlichen Gesundheit: 

Stillen, Ernährung, Schreien und Schlafen des Babys, Entwicklung der Sinne des Babys, Vorbeugung von Unfällen im Haushalt, Ernährung der schwangeren Frau, usw...

Sie werden von einem Team von Fachleuten aus der frühen Kindheit organisiert und geleitet.

Interessenten können sich per Mail (SPSE@ligue.lu) oder unter der Nummer 22 00 99 - 88 (INFO-MAMAN) zu den verschiedenen Themen anmelden.

Zeitplan der Sitzungen Info-Santé 

   Besuch auf der Entbindungsstation


Der Besuch auf der Entbindungsstation bietet die Gelegenheit den jungen Müttern unsere Dienste zur Förderung der Gesundheit von Kindern (SPSE) vorzustellen.

Die Kinderkrankenschwester:

  • trifft sich mit den Müttern (Eltern) während ihres Aufenthalts in der Geburtsklinik.
  • Informiert sie über den Ablauf der Sprechstunden
  • Bietet ihnen die verschiedenen Dienstleistungen an, die ihnen zur Verfügung stehen
  • Identifiziert die eventuell gefährdeten oder benachteiligten Familien, um ihnen weitere spezifische Unterstützungsmöglichkeiten anzubieten.

to top

   Hausbesuch 


Der Zweck von Hausbesuchen besteht darin Familien in ihrer häuslichen Umgebung zu begegnen, zuzuhören, zu beobachten, zu beraten und zu orientieren. Sie bieten die Gelegenheit für Eltern Fragen zu stellen. 
Hausbesuche werden immer von den spezialisierten Kinderkrankenschwestern des SPSE-Teams durchgeführt. 
Um einen Termin zu vereinbaren, senden Sie das folgende Formular per E-Mail an SPSE@ligue.lu oder rufen Sie 22 00 99-88 (INFO-MAMAN) an. Sie werden per Post oder per mail über den vorgeschlagenen Termin informiert.

to top

Für alle Informationen:

CMS Luxembourg
2, rue G.C. Marshall
L- 1981 LUXEMBOURG
Tel: 48 83 33-1
Fax: 48 83 37

spse@ligue.lu

La Ligue médico-sociale ist ein Partner in der europäischen Aktion JANPA - http://www.janpa.eu/